Ersatzneubau Bramkebrücke über den Okerstausee im Zuge der L517

Das im Jahre 1941 erbaute Bauwerk „Bramkebrücke“ verläuft im Zuge der L517 nahe der Ortschaft Schulenberg im Nationalpark Harz und dient zur Überführung des Okerstausees.

Der Überbau wurde als genietete Stahlvollwandträgerkonstruktion mit Betonfahrbahn errichtet. Er überspannt den Okerstausee geradlinig als 4-feldriger Durchlaufträger mit einer Gesamtlänge von 166,40m. Die Einzelstützweiten betragen 41,60m – 52,00m – 41,60m – 31,20m.

Das Bauwerk ist den heutigen Verkehrsanforderungen nicht mehr gewachsen und aktuell für Schwerlastverkehr gesperrt. Aufgrund des schlechten Zustandes soll es durch einen Neubau ersetzt werden.

Die Lage des Bauwerks im Landschaftsschutzgebiet, sowie in der Trinkwasserschutzzone IIIa stellen besondere Herausforderungen bei der Planung dar.

Die Bietergemeinschaft, bestehend aus EHS und GRBV, wurde von der NLStbV mit der Objekt- und Tragwerksplanung des Ersatzneubaus beauftragt.